Eine Geschichte kann alles.


Kaugummi-Geschichten
Für Erzähler*innen von 15 - 21,6783 Jahren.

Geschichten, die kleben bleiben.
Langweilige Erzählungen sind zum Vergessen. Also vergessen wir sie einfach und erzählen spannend. So spannend, dass Kinnladen hinunterfallen, Ohren sich freiwillig öffnen und Augen zu Riesen werden. Wir erzählen Geschichten, in die man eintaucht und mit denen man mitschwimmt. Und ich erzähl euch, wie das geht – und wie viel Spaß das macht. Damit das nächste Referat nicht mehr von Wikipedia, sondern aus dem Herzen kommt; die mündliche Prüfung eine Romy verdient und Schule ein bisschen mehr wie Netflix wird. Ohne Abogebühr natürlich.

 

Wie? 
Atemfrische Werkzeuge.
Nowak und Pokorny drücken ein Kaugummi unter die Tischplatte. Das ist Nervenkitzel. Schulwart Klaus macht den Tisch später sauber. Das ist nervig. Und schon sind wir mittendrin und erleben eine Geschichte aus verschiedenen Standpunkten – und erleben noch viel mehr: wenn wir hinter Masken die Freiheit entdecken, wenn wir in Charakteren zu anderen Menschen werden, wenn wir mit Emotionen Brücken bauen und uns an roten Fäden durch neue Welten schwingen. Und irgendwann wird uns beim Spielen bewusst, dass wir ganz viel gelernt haben, das sich ganz wenig nach Lernen angefühlt hat.

 

Workshops für jeden Geschmack:

 

1.) Das Alle-können-alles-Spiel (Sek.1, Sek.2)
Hier machen wir Spiele, die uns als Klasse zusammenbringen. Wir improvisieren drauf los, lösen Knoten und schreiben gemeinsam Geschichte.

 

2.) Der rote Faden, (Sek. 1, Sek. 2)
Hier schauen wir uns an, was eine gute Geschichte ausmacht. Wie sie aufgebaut ist, was niemals fehlen darf und wie sie noch spannender wird.

3.) Die verrückte Perspektive (Sek.1, Sek.2)
Hier erzählen wir mit allem drum und dran. Wir reden mit unseren Körpern, spielen mit unserer Stimme und erleben andere Standpunkte.

 

4.) Der Konfetti-Vortrag (Sek. 2)
Hier lassen wir Geschichten lebendig werden. Wir erzählen mit Gegenständen und produzieren eigene Videos.

 

5.) Die digitale Bühne (Sek. 2)
Hier werden wir mit coolen Tools zu Online-Heros. #Avatar #Padlets #Heldenreise #GatherTown #BreakOutSession #UndSoWeiter

Eine Geschichte kann dich weiterbringen.

Angebote für Lehrer*innen und Kulturvermittler*innen:

1. Spiele für "Anfang und Ende"

2. Von der Schlagzeile zum kollektiven Storytelling

3. lebendige Figuren- und Rollenarbeit

4. Von der Auftrittsangst zum Bühnenglück

5. kreative Vermittlungsmethoden (analog und digital)

 


Eine Geschichte kann die Stimmung verändern.


1. Keynote: Heiter bringt weiter - Humor und Perspektive

 

„Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische.“  (Karl Valentin)

„Nicht das Problem macht die Schwierigkeiten, sondern unsere Sichtweise.“ (Viktor Frankl)

 Dieses Seminar richtet sich an Morgenmuffel, Frühaufsteher, Tagträumer, Lernende und Lehrende, Gepflegte und Pflegende, risikofreudige und vorsichtige Menschen – an all jene, die mehr Humor in ihr Leben und das Leben ihrer Klient*innen bringen möchten.

Lachen ist Leben und ein echter Gesundbrunnen für Körper und Seele. Es verbessert die Lungenfunktion und versorgt das Gehirn mit einer Extra-Portion Sauerstoff. Beim Lachen werden Glückshormone (Endorphine) freigesetzt, welche das allgemeine Wohlbefinden steigern. Humor schafft Vertrauen, signalisiert Freundschaft und entspannt. Dieses Gefühl der Verbundenheit trägt dazu bei, eine wertschätzende und herzliche Kommunikation zwischen Kolleg*nnen, Partner*in und Vorgesetzen zu etablieren und zu erweitern. Humor heißt, Menschen in den Arm und nicht auf den Arm zu nehmen.

Das Seminar „Heiter bringt weiter“ bietet eine unterhaltsame und praxisbezogene Einführung in die wunderbare Welt des Lachens sowie vielfältige Übungsmöglichkeiten, um Ihr eigenes Humorpotenzial in Theorie und Praxis zu erweitern.

Wie können Sie selbst mehr Humor in Ihren beruflichen Alltag bringen?

Wie/Wann/Wo können Sie die verbindende Kraft des Humors gezielt in Beruf, und Alltag einsetzen?

Welche Möglichkeiten ergeben sich daraus für Sie und Ihr Umfeld?

 Was nehmen die Teilnehmenden mit?

Sie erhalten einen ersten Einblick in die neuesten Erkenntnisse der Humorforschung. 
Mittels spielerischer Interventionen und Rollenspiele können Sie Ihr eigenes Humorpotenzial (wieder-) entdecken und weiterentwickeln. 
Durch lebendige und praxisbezogene Beispiele erfahren Sie weitere Möglichkeiten, wie Sie mehr Humor in Ihrem Leben und in Ihrer beruflichen Tätigkeit verankern können. 


Eine Geschichte kann Wissen vermitteln.


 2. Keynote/Vortrag: theatrale Vermittlungsmethoden für die dynamisch-kreative Unterrichtsgestaltung

 

Welche Erkenntniswege eröffnen theaterpädagogische Methoden in der Unterrichtsgestaltung?

Welche Möglichkeiten bieten theaterpädagogische Erkenntnisse auf den Ebenen der Kommunikation und Interaktion?

Welche Möglichkeiten ergeben sich aus szenischen Interventionen im Schulunterricht für Lehrende und SchülerInnen?

 

(Vortrag: 1 Stunde, Impulsworkshop: 5 Stunden, Basis - Workshop: 2 Tage) 

 

Im SS  2021 wird dieses Seminar wieder für Lehramtsstudierende an der Universität Wien als ordentliche Lehrveranstaltung angeboten. Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldesystem der Universität Wien.

Eine Geschichte kann Menschen zusammenbringen.



Referenzen:

 

Altenpflegeschule OÖ

Altes Theater Steyr

Bruckner Universität Linz

BMW - Motoren

CARITAS

Dschungel Wien

ENERGIE AG

Festspielhaus St. Pölten

Grüner Kreis

Kinder Uni Oberösterreich

KUNSTHALLE WIEN

London International School of Performing Arts - Berlin

ARTHAUS BERLIN International School

MUMOK WIEN - Museum für moderne Kunst

Pädagogische Hochschule OÖ

Pädagogische Hochschule WIEN

Pädagogische Hochschule NÖ

Pädagogische Hochschule Wien

Pädagogische Hochschule TIROL

Priesterseminar OÖ

SKF - STEYR

Bruckner Universität Linz

JKU - Johannes Kepler Universität Linz

Universität Wien

University of Coimbra (Portugal)

VOLKSHILFE ÖSTERREICH

WORLD VISION

WUK Kultur

ZACK und POING - Hohenems

25 hours Hotels - Hamburg

...

 

 

Wenn Sie Interesse an einer Veranstaltung, einem Workshop, Vortrag oder einer Kooperation mit Peter Spindler haben, selbst eine Veranstaltung in ihrer Stadt organisieren möchten oder ganz einfach Interesse an seiner Arbeit haben, schreiben Sie Ihm doch einfach ein E-mail . 

 

oder rufen Sie einfach an! - 

(Mobil - Österreich: 0043/650/20 151 01)

Er ist sehr nett! 

Szenische Lesung/Heldenkinder - für Kinder ab 6 Jahre

 

 

„Die Lehrer sollen nicht soviel rote Tinte in unsere Hefte schmieren, die Erwachsenen dürfen Kinder nicht auslachen“. 

 

Peter Spindler erzählt, liest und spielt mit (expressiven Masken) Auszüge aus dem wohl größten Kinderklassiker „König Hänschen der Erste“ des polnischen Pädagogen und Schriftstellers Janusz Korczak. Die Musikerin und Kinderbuchautorin, Astrid Walenta setzt die Geschichte musikalisch um!

 

Hänschen wurde mit 10 Jahren zum König ernannt und regierte das Land. Regieren ist aber keine einfache Angelegenheit, vor allem wenn man auch für die Erwachsenen die Verantwortung trägt, denn die tun, was sie wollen! Hänschen beschließt, König der Kinder zu werden, und führt ein Kinderparlament für Kinder und ein Erwachsenenparlament für Erwachsene ein. ... Alles nicht einfach, ganz schön chaotisch und kompliziert. In dieser interaktiven Vorlesung stellen wir uns der scheinbar undenkbaren Frage: „Was wäre, wenn Kinder das Kommando übernehmen?“ 

 

 

Premiere: 26.8.2014 / Kinder Uni Steyr 

 

Devising: Peter Spindler, Astrid*Walenta SPIEL: Peter Spindler MUSIK: Astrid* Walenta

nähere Informationen/Buchungsanfrage: