Aus dem LABOR FÜR KREATIVES THEATER entsteht das LfkT ENSEMBLE (Verein LFKT)

 

Peter Spindler kehrte aus London nach seinem Abschluss an der "London International School of Performing Arts" mit dem Wunsch zurück, Körpertheaterformen nach Wien zu bringen und gründete das "LABOR FÜR KREATIVES THEATER" vorerst als Trainings- und Workshopformat um SpielerInnen mit unterschiedlichen (Bühnen-)Hintergründen und Theaterbegriffen einen Raum des regelmäßigen gemeinsamen Experimentierens mit Formen des Körper- und Maskentheaters zu ermöglichen. 

 

Aus diesem kollektiven theatralen Forschungsprozess, dem immer wachsenden Labornetzwerk und der Zusammenarbeit mit internationalen SpielerInnen ging das Ensemble von "Die Widersprüche sind die Hoffnung" hervor sowie Anfang 2016, der Verein "LfkT – Verein zur Förderung und Verwirklichung eines kreativen Theaters". 

 

Der Verein "LfkT" bringt seither verschiedenartige experimentelle Theaterformen hervor, arbeitet mit Masken- und Körpertheaterformen und kombiniert diese mit Formen des zeitgenössischen Sprechtheaters und der Performance. Ein weiteres Anliegen ist die Vermittlung pädagogischer und/oder wissenschaftlicher Inhalte mithilfe von Theatertechniken, sowie die Errichtung eines  interkreativen Netzwerkes von unterschiedlichen KünstlerInnen.

 

 

Hintergrund und Arbeitsweise vom LFKT ENSEMBLE

 

Getreu den Prinzipien des Devising theatre basiert die Arbeit des Ensembles auf kollektiven Prozessen des Ausprobieren und Verwerfen. An jedem Gedanken, jeder Idee, jeder Szene wird so lange gefeit, bis ihre Essenz freigelegt, ihre eigene organische Form gefunden wird und sie in das Uhrwerk des Gesamtsystems der Inszenierung wie von selbst einrastet. 

Es ist aufwendig und erfordert Ausdauer, sich nicht auf die Beschränkungen der jeweils eigenen Sicht zu versteifen, stattdessen abzuwarten, bis sich formen und Inhalte herauskristallisieren, eine gemeinsame Sprache, ein Stück. Mut zum Unabgeschlossenen gehört auch dazu: Im Laufe des beinahe zwei Jahre währenden Entwicklung- und Probenprozesses fanden insgesamt drei informelle Shoppings statt, in denen das entstandene Material intern gezeigt wurde. Die daraus resultierenden Diskussionen lieferten Inspiration für die weiteren Schritte im Kreationsprozess der aktuellen Produktion "Die Widersprüche sind die Hoffnung". 

 

Kontakt:

Mag. Peter Spindler (Obmann)

Mag.a Ines Rössl (Obmann - Stellvertretende) 

 

 vereinlfkt@gmail.com

Aktuelle Produktion:

Die Widersprüche sind die Hoffnung (Uraufführung)

 

Wiederaufnahme 2 -7.10.2017 Theater BRETT/Wien - Stay tuned!

MASKEN BAUEN im mumok

SS 2017:

 

öffentliche Workshops:

 

 

7 - 11.7.2017

WS: Clowns und ihre Geschichten - 5 Tage Sommerfrische für Clowns - WUK/WIEN - jetzt anmelden!

 

 

NEU: 

LABOR FÜR KREATIVES THEATER-

Playground - (regelmäßiges Theatertraining das Spaß macht). 

Ab Herbst 2017

 

Universitäre Lehre:

SS 2017:

 

PR: FACHDIDAKTISCHES PRAKTIKUM - universitär - schulische Kooperationsprojekte in GW, (Gruppe E)

 

 

FOKUSSEMINAR: Analyse gesellschaftlicher Dynamiken inkl. theatraler Methoden - Institut für Soziologie, (Susanne Pernicka, Peter Spindler) - Institut f. Soziologie - Kepler Universität Linz

 

Workshops an Schulen und Bildungsinstitutionen - freie Termine:

 

Peter Spindler tourt mit seinen Workshops seit vielen Jahren im In- und Ausland. Für österreichische Schulen, gibt es die Möglichkeit seine Workshops durch KulturKontakte Austria fördern zu lassen! Nehmen Sie einfach mit Peter Spindler Kontakt auf! Er ist sehr nett! 

 

 

 


KooperationspartnerInnen: